Browsed by
Autor: Edith Möllert

on the road again

on the road again

Das Zeitfenster für unsere erstes Europareise war frühzeitig fixiert, doch wohin die Fahrt gehen soll, ist uns bis zur Abreise unklar. In den Süden? Lieber nicht während der Sommerferien. Nach Schottland! Nur hat Boris zu dem Zeitpunkt coronamässig etwas dagegen. Das Gleiche gilt für Norwegen. Was uns bleibt: Aufbruch nach Osten. 🐶: Obwohl meine ganze Familie schon lange doppelt geimpft ist, hat sie lange auf das Papier mit den vielen Tupfen und Streifen gewartet, von dem man beim Betrachten Kopfweh…

Weiterlesen Weiterlesen

Hurra, meine 1.Weltreise

Hurra, meine 1.Weltreise

Der viele Schnee vor der Haustüre hat sich schon vor einiger Zeit aus dem Staub gemacht und den Corona-Maulkorb tragen mittlerweile immer weniger Menschen. Und so durfte ich endlich unterwegs sein und die Welt entdecken. Aufgrund der vielen Bilder, die zu Hause rumhängen, hatte ich schon eine Ahnung, wie sie aussehen könnte. Deshalb war ich gespannt, was ich so alles erleben werde. Natürlich möchte ich Euch auch ein klein wenig daran teilhaben lassen: Also: Wir starteten nach Osten zu meinem…

Weiterlesen Weiterlesen

Ich habe das Kommando übernommen

Ich habe das Kommando übernommen

Also, ich bin ein Australian Sheppard Mädchen, heisse Gioia und bin schon gute 6 Monate alt. Deshalb weiss ich auch schon ganz genau, was ich will und wie «es» sein soll. Ich habe sehr viel Temperament, vielleicht auch wegen meinen zusäztlichen Border-Colli- und Appenzeller-Genen. Meine neun Geschwister hatten es jedenfalls sehr schwer gegen mich. Man nannte mich deshalb auch «kleine Rakete». Eitel bin ich zwar nicht, aber ich scheine aussergewöhnlich hübsch zu sein, aus all den «Jööös» zu schliessen von…

Weiterlesen Weiterlesen

Heimkehr und Neuanfang

Heimkehr und Neuanfang

Ja, ich bin unversehrt in Hamburg angekommen. Nachdem ich schweren Herzens von meinem Pflegemami Vivi und Ur-Onkel Dailan Kifki Abschied genommen habe, bin ich in Zarate vom Zoll minutiös kontrolliert worden. Als auch der Drogenhund am rechten Rad markiert hat, dass alles in bester Ordnung ist, durfte ich aufs Schiff. An Montevideo, Sao Paulo, Rio de Janeiro mit der Christus Statue vorbei, nach Victoria und am Schluss sogar noch ein Stopp auf Teneriffa, andere bezahlen dafür eine teure Kreuzfahrtschiffsreise. Und…

Weiterlesen Weiterlesen

Argentina, hasta luego

Argentina, hasta luego

Es ist allerhöchste Zeit, dass ich mich wieder einmal bei Euch melde. Schliesslich bin ich schon seit 4 Monaten bei meiner Pflegemami. Ein wenig langweilig ist mir schon, so immer am gleichen Ort zu sein. Aber ich habe in dieser Zeit auch meinen Ur-Onkel näher kenngelernt. Er heisst Dailan Kifki – das ist ein Märchenelefant, der auch fliegen kann. Und wir verstehen uns prächtig. Er steht direkt neben mir, ist 58 Jahre alt und hat lange als Reisebus gedient. Er…

Weiterlesen Weiterlesen